Im Jahre 2006 habe ich mit drei weiteren Kollegen die Band Adrenaline 101 gegründet. Angefangen über ein Demoalbum, welches alles auf Eigenregie eines Bandmitglieders aufgenommen wurde, über zwei weitere Studioalben. In diversen Lokalen sind wir aufgetreten, sowie auch oft als Vorgruppe und auf Tour mit bekannteren Rockbands.

Der Lyricvideo zum Song „Str8 clownin’“ habe ich als kleine Übung gemacht. Einfach dreifarbig mit verschiedenen Schriftefonts und ohne Effekte. Im Prinzip ein minimales Lyricvideo.

Das Video zu Demons in the Closet wurde in Köln von einem Videoproduzenten, welcher über das Plattenlabel kontaktiert wurde, produziert. Hier wurde hauptsächlich mit Greenscreen gearbeitet.

Das Video zum Song Buckwild wurde mit Filmmaterial von einem Konzert und gewissen Studioaufnahmen erstellt.

Das Album „12 step program“ sowie auch „demons in the closet“ ist in allen gängigen Plattformen wie iTunes, Amazon und Spotify erhältlich. Eine CD kann über Kontakt bestellt werden.

Auf Soundcloud findet man ein paar Ausschnitte von Songs aus dem Album „demons in the closet“